Chatbot Faqs Schaden melden Wohnungs Angebote
Bauen & Modernisieren Stadtentwicklung PolisVision

Ein Viertel mit Vorbildfunktion

„GFB-Sommer '22“: Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt beteiligte sich zusammen mit der Stadt Frankfurt und der Instone Real Estate Development GmbH mit einer Ausstellung zum Schönhof-Viertel.

Rund 2.000 Wohnungen, 600 davon geförderte Mietwohnungen, entstehen derzeit im SchönhofViertel im Frankfurter Westen. Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte I Wohnstadt (NHW) und Instone Real Estate entwickeln das Quartier zwischen Westbahnhof und Brentanopark bis 2025. Wie dort aus einer ehemals gewerblich genutzten Fläche ein neues nachhaltiges Wohnquartier hervorgeht, zeigte anschaulich eine Ausstellung der beiden Projektpartner in Kooperation mit der Stadt Frankfurt. Sie war von Ende Juli bis Anfang September ein Programmpunkt der Sommer-Event-Reihe der Landesinitiative Großer Frankfurter Bogen (GFB). Neben den Wohneinheiten verfügt das „Vorzeigebeispiel der Stadtentwicklung“ zukünftig über Deutschlands erste Hybrid-Grundschule mit Sporthalle, fünf Kitas sowie Einzelhandels- und Gewerbeflächen. Zentrum des neuen Viertels wird der Quartiersplatz sein. Eine 28.000 Quadratmeter große Parkanlage soll sich wie ein grünes Band inmitten der Bebauung durch das gesamte Areal ziehen. Für das Schönhof-Viertel wird ein Quartierszertifikat in Gold der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) angestrebt.

Urbanes Wohnen im Herzen Frankfurts

Der hessische Wirtschaftsstaatssekretär Jens Deutschendorf bezeichnete das Projekt bei der Eröffnung der Ausstellung im Atrium des Stadtplanungsamtes als vorbildlich: „Mehr Wohnfläche und mehr Energieeffizienz, klimafreundliche Mobilität, mehrere Kitas, eine sehr gute soziale Infrastruktur in einer ansprechenden Lage – Instone und NHW belegen mit diesem Projekt, wie man die großen Herausforderungen des Wohnens im Ballungsraum löst.“ 

Für Sport- und Planungsdezernent Mike Josef ist das Quartier ein großer und wichtiger Baustein in der Frankfurter Wohnungspolitik: „Das Schönhof-Viertel liegt zentral und dabei gleichzeitig im Grünen. Da das Areal lange industriell und gewerblich genutzt wurde, war es jedoch umzäunt und nicht zugänglich. Das ändert sich jetzt, denn das Schönhof-Viertel wird pulsierendes Stadtleben mit entschleunigendem Naherholungscharakter verbinden. Ein Quartier, das Frankfurt über Generationen prägen und bereichern wird.“

Weitere Infos unter www.schoenhof-viertel.de

Hingucker mit Wow-Effekt: Mir dem interaktiven 360-Grad-Panorama können Sie sich das Schönhof-Viertel aus der Nähe begutachten, aber auch seine Lage innerhalb der Stadt Frankfurt anschauen.