Chatbot Faqs Schaden melden Wohnungs Angebote
Stadtentwicklung

Walperloh – „Alles bewegt sich“

Menschen in Wohnsiedlung feiern ein Fest
Pressefoto 1 Stadtteilfest Walperloh „Alles bewegt sich“: Unter diesem Motto stand das sechste Stadtteilfest in Schmalkalden-Walperloh. Foto: NHW

Unter dem Motto „Alles bewegt sich“ fand am 23. September das sechste Stadtteilfest in Walperloh statt. Vorbereitet und durchgeführt wurde das Fest von der Stadt Schmalkalden unter Beteiligung wichtiger Akteure und Vereine. Den Gästen wurde auf rund 200 Metern eine Vielzahl unterschiedlicher Straßenstände geboten. Hier entfaltete sich ein breites Angebot an kulinarischer Vielfalt. Es gab Kuchen, Suppe, Bratwurst und wunderbare alkoholfreie Cocktails.

Für die Kinder gab es ebenfalls einige Highlights. Sie konnten auf einem Hindernisparcours ihre Rollerfahrkünste unter Beweis stellen, am Glücksrad drehen, feine Perlenbasteleien herstellen oder Gold waschen. Auf der Bühne performte die stadtteileigene Band und lockte tanzfreudige Besucher an.

Die ProjektStadt ist im Stadtteil Walperloh schon seit vielen Jahren als Sanierungsberater tätig. Aus dem Weimarer Team waren die Kollegen Nicole Hermann (Projektleiterin) und Dominic Otto (Projektmitarbeiter) vor Ort. Sie betreuen das Fördergebiet Walperloh. Um zu zeigen was sich in der Vergangenheit bereits in Walperloh bewegt hat, wurden verschiedene aktuelle Pläne gezeigt. Die Bewohnerinnen und Bewohner konnten so visuell erfahren, was für konkrete Veränderungen in den letzten Jahren umgesetzt wurden und was sie in den nächsten Jahren erwarten können. Unter anderem soll im Martin-Luther-Ring der alte Spielplatz mit neuen Geräten ausgestattet und umgestaltet werden.

Im Fokus der Entwicklung steht bis 2024 aber ein regional bedeutsames Projekt. Im Süden Walperlohs entsteht ein neues Freizeit-, Sport- und Kommunikationszentrum. Anhand des finalen Plans konnte schlüssig dargestellt werden, wie viele unterschiedliche Funktionen in diesem Neubau untergebracht werden können: Fußballumkleiden, Lagerräume, Vereinsräume, ein Mehrzweckraum sowie ein Quartiersbüro. Mit anderen Worten: Hier wird gerade das neue Quartierszentrum gebaut.  

Und da die ProjektStadt auch für kreative Lösungen steht, wurde den Kindern eine Kreativaufgabe gestellt. Sie konnten ihre Ideen auf einem Windradbastelsatz ausleben, indem sie es erst bemalten und dann zusammenbastelten. Wenn nun der Wind mit dem Windrad in Kontakt kam, begannen wunderbare, durch Kinderideen geformte Farbspiele aufzuleuchten. Als Belohnung bekamen die Kinder Goodies der Unternehmensgruppe geschenkt.

Das Stadtteilfest Walperloh war ein voller Erfolg und wurde sehr gut von den Bewohnerinnen und Bewohnern angenommen. Mit ihrem Straßenstand leistete die ProjektStadt durch die Kombination von fachlichen Informationen, den Austausch mit den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den kreativen Aufgaben für die Kinder einen positiven Beitrag dazu.