Chatbot Faqs Schaden melden Wohnungs Angebote
Bauen & Modernisieren Nachhaltigkeit PolisVision

Modernisierung schreitet voran

Seit Februar 2021 modernisiert die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt (NHW) insgesamt 48 Wohnungen in der Adolf-Miersch-Siedlung in Frankfurt-Niederrad. Parallel entstehen durch Aufstockung 8 neue bezahlbare Wohnungen.

Die Arbeiten in zwei Gebäuden in der Jugenheimer Straße 59-61 und 63-65 sind bereits abgeschlossen. Im Zuge der Maßnahmen werden die betroffenen Gebäude nun noch in einer Holzrahmen-Bauweise aufgestockt. Insgesamt entstehen dadurch 8 Wohnungen. „Um unseren Wohnungsbestand klimaneutral zu entwickeln, müssen wir den Altbestand zügig modernisieren. Vor allem die Erstinstallation einer neuen zentralen Heizungsanlage war hier dringend notwendig“, so Karin Hendriks, Leiterin des NHW-Unternehmensbereichs Modernisierung / Großinstandhaltung.

Karin Hendriks - Leiterin des NHW-Unternehmensbereichs Modernisierung / Großinstandhaltung

Um unseren Wohnungsbestand klimaneutral zu entwickeln, müssen wir den Altbestand zügig modernisieren.

Ein Leben in der Miersch-Siedlung

Seit 1957 wohnt Herr Woller in der Adolf-Miersch-Siedlung in Frankfurt. Wir haben mit einem langjährigen Mieter über die Herausforderungen der Modernisierung gesprochen und was es für ihn bedeutet.

Neue Heizanlage und Dämmung

Die Häuser werden jetzt über eine Hybridanlage aus einem gasbefeuerten Brennwertkessel, kombiniert mit einer Wärmepumpe, beheizt. Neben dieser energiesparenden Anlage wurde auch eine automatische bedarfsorientierte Lüftungsanlage eingebaut. Sie führt bei erhöhter Luftfeuchtigkeit die Luft ab und sorgt für eine gute Luftqualität. Dreifach verglaste Fenster sind Basis für eine bessere Dämmung. Außerdem erhalten die Fassaden eine Verkleidung mit einem Wärmedämmverbundsystem. „Damit können viele Mieter – je nach Heizverhalten – auch Energie- und Heizkosten einsparen, was bei den steigenden Energiepreisen ein ganz wesentlicher Punkt ist“, erklärt Holger Lack, Leiter des NHW-Regionalcenters Frankfurt. Aus brandschutztechnischen Gründen wurden zudem Türen erneuert. Ebenso wurden alle Bäder und Küchen auf den neuesten Stand gebracht.

Aufgrund der Pandemie wurden die Arbeiten zum Großteil im unbewohnten Zustand durchgeführt. Viele Mieterinnen und Mieter waren während der Bauzeit in Bestandswohnungen der NHW in Niederrad untergebracht. Alternativ wurden ein Hotelaufenthalt oder eine finanzielle Entschädigung angeboten.

Parallel gibt es auch Neubauaktivitäten in der Siedlung: Sie umfassen zwei Grundstücke mit je einem Gebäude (Adolf-Miersch-Straße 46 und Melibocusstraße 49). Der geplante Projektstart ist 2023. Weitere Maßnahmen: Dachausbauten und Aufstockungen. Die Arbeiten im gesamten Quartier sollen im Jahr 2027 abgeschlossen sein.

Seit 2015 hat die NHW in der Adolf-Miersch-Straße und in der Melibocusstraße 180 Wohneinheiten modernisiert und umgebaut. Dafür wurde die Adolf-Miersch-Siedlung 2019 als erstes Bestandsquartier in Hessen mit dem Gold-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ausgezeichnet.